Klavierstimmen - Musikstudio Barth - Klavierstimmung vor Ort

Das Klavier und der Klavierstimmer

Nicht selten kommt es vor, dass das Klavier ein Eigenleben entwickelt. Das Klavier beginnt eine eigene Stimmung zu formen. Spätestens ab diesen Zeitpunkt ist es ratsam, dass Sie ihr Klavier von einem Klavierstimmer wieder auf die richtige Tonhöhe bzw. Stimmung bringen lassen.

Ein ungestimmtes Klavier verdirbt zudem den Spaß am Musizieren und schreckt auch alle möglichen Mitbewohner ab. Sie kennen das bestimmt wenn jemand schief singt. Beim Klavier ist das ähnlich. Es macht einfach keinen Spaß.

Sicherlich haben Sie schon mal vom Honky Tonk Piano gehört. Das ist ein verstimmtes Klavier, das ein bisschen diesem Wild-Western Sound (damals war es dieser Ragtime-Style) entspricht. In Wirtshäusern finden sich immernoch so alte Klaviere aus dem 19. Jahrhundert, bzw. Anfang 20. Jahrhunderts, welche seit Jahren nicht mehr gestimmt wurden. Dort finden Sie diesen Honky Tonk Sound.

Spätestens wenn ihr Klavier beginnt so zu klingen, ist es höchste Eisenbahn, dass Sie einen Klavierstimmer aufsuchen und ihr Klavier wieder auf Vordermann bringen lassen.

Es ist generell ratsam sein Klavier regelmäßig stimmen zu lassen. Für den Hausgebrauch dürfte einmal im Jahr die passabelste Option sein.
Es mag zwar sein, dass sich das Klavier nach einem Jahr immernoch gestimmt anhört – es ist aber oft der Fall, dass sich die gesamte Stimmung einfach absenkt, aber das Klavier noch immer in sich stimmig klingt.

Diese Absinken kann aber zu einem Problem werden, weil sich das Klavier an diese etwas tiefere Stimmung gewöhnt. Es wird dann für den Klavierstimmer merklich aufwendiger das Klavier auf die normale Tonhöhe zu stimmen. Aufwendiger bedeutet natürlich ein mehr an Kosten.

Wo auch immer Ihr Klavier im Landkreis Rottal-Inn, Landkreis Dingolfing-Landau, Landkreis Deggendorf, Landkreis Passau stehen mag, Sie können uns gerne für eine Klavierstimmung bei Ihnen vor Ort engagieren: